Schreibtipps – Kreatives Schreiben in den Sommerferien

Spielzeugreisebus im Sand

 

Die Sommerferien haben bereits begonnen und auch wenn sich dieses Jahr der Urlaub vielleicht nur auf das Innenland beschränkt, freut sich dennoch jede:r auf eine Auszeit mit der Familie oder Freunden! Neues entdecken, durchatmen, entspannen und lecker Essen. Damit du die Sommerferien und neue Eindrücke auch als Inspirationsquelle für dein Kreatives Schreiben nutzen kannst, erhältst du in diesem Blogartikel einige wertvolle Schreibtipps und Anregungen, um Motivation und Kreativität im Urlaub für dich zu nutzen. Schöne Ferien und viel Spaß beim Schreiben! 😊

 

Inhalt

1. Journalling für jeden Tag
2. Schreibe deine Urlaubsgeschichte
3. Das Setting – Umgebungen beschreiben
4. Historische Geschichten des Ortes erforschen
5. Wie fühlst du dich?
6. Schreibübung: Kreatives Schreiben

 

1. Journalling für jeden Tag

Die bewehrteste Methode unter den Schreibtipps im Bereich kreatives Schreiben ist Journalling! Mit dieser Methode werden Gedanken, Erlebnisse und Empfindungen auf einen Blick bzw. in einem Notizbuch festgehalten. Im Grunde ist es eine weiterentwickelte Methode des Tagebuchschreibens und vereint Persönlichkeitsentwicklung und Reflexion sowie Schreiben, Zeichnen und beispielsweise Fotografieren. Journal Writing ist eine kreative Methode des kreativen Schreibens.

Alles, was du dafür brauchst, ist ein Notizbuch und ein Stift. Du kannst dir zum Beispiel jeden Tag im Urlaub eine Intention oder ein Thema setzen und beobachten, welche Eingebungen und Erlebnisse geschehen. Schreibe gerne über deinen Tag. Das kann von Gefühlen, über Buchzitate aus dem Buch, welches du an diesem Tag gelesen hast, bis hin zu schönen Urlaubsfotos und dem Beschreiben besonderer Momente, gehen. Beim Journalling wird der Kreativität freien Lauf gelassen und gleichzeitig hast du am Ende deines Urlaubs schöne Erinnerungen gesammelt.

 

2. Schreibe deine Urlaubsgeschichte

Eine weiterer Schreibtipp, um im Urlaub kreatives Schreiben umzusetzen ist, eine eigene Urlaubsgeschichte auf Papier zu bringen. Denke dir eine kurze Held:innen-Reise aus und nutze deine Umgebung als Setting und Raum deiner Held:innen-Geschichte. Vielleicht bist du selbst Held:in oder jemand aus deinem Umfeld?
Befindet sich deine Hauptfigur in einem Waldabenteuer im Zeltlager oder doch eher auf Schatzsuche am Meer? Verwende für deine Kurzgeschichte ein Erzählmuster deiner Wahl oder gestalte dir selbst eines.

 

3. Das Setting – Umgebungen beschreiben

Einige Künstler:innen sitzen gerne in einem Café oder im Park und skizzieren Menschen, Umgebungen, Pflanzen und Tiere, die ihnen begegnen und sie inspirieren. Gleiches kannst du auch im kreativen Schreiben für dich als Übung einsetzen.
Ganz gleich, ob du deine Ferien am Strand, in den Bergen oder in der Stadt verbringst, suche dir einen Platz, mach es dir bequem und beschreibe einfach mit Worten deine Umgebung. Du bist Beobachter:in und kannst entscheiden, auf wen oder was du deinen Fokus im legst. Schmücke deinen Text mit ausdrucksstarken Begriffen, die auf den Punkt beschreiben, was du siehst. Mit dieser Übung des kreativen Schreibens schulst du so außerdem deine Wahrnehmung und Sinne.

 

Kreatives Schreiben - Notizbuch und Polaroidfotos für Journalling

4. Historische Geschichten des Ortes erforschen

Bestimmt gibt es an deinem Ferienort einige Sehenswürdigkeiten, die einen historischen Hintergrund aufweisen. Findest du eine solche Geschichte interessant?
Wenn ja, dann könntest du sie direkt als Inspiration und Schreibübung nutzen, um beispielsweise die Persönlichkeiten der Vergangenheit und die Sehenswürdigkeit in einen neuen Kontext zu setzen. Wie würden sie in der heutigen Zeit leben? Vielleicht fällt dir auch eine fiktive Szene ein, die genau in der historischen Epoche dort stattfand, wo du jetzt stehst und die Sehenswürdigkeit betrachtest? Gerade Burgen und Schlösser würden sich hervorragend für diese Schreibübung eignen.

Diese Schreibübung lässt sich übrigens auch super nutzen, um das Plotschreiben zu üben. Dazu entwickelst du aus den Fakten über den historischen Ort ein Thema und skizzierst Figuren und Handlungsstränge, die zu der längst vergangenen Geschichte passen könnten.

 

5. Wie fühlst du dich?

Diese Frage solltest du dir selbstverständlich nicht nur im Urlaub stellen, sondern auch in allen anderen Lebenslagen und -situationen. Denn hinter dieser Frage verbirgt sich oft großes Potenzial, um eigene Geschichten oder lyrische Texte zu verfassen und kreatives Schreiben zu realisieren.

Bist zu zum Beispiel happy, weil du im Meer baden warst und Quallen gesehen hast? Nutze dieses Gefühl, um noch tiefer in dein Inneres zu tauchen. Über die eigenen Gefühle zu schreiben ist nicht nur eine Schreibübung, sondern unterstützt dich auch bei der Reflexion deiner Persönlichkeit, deinen Empfindungen und Gedanken. Lyrik entsteht sehr oft aus inneren Gefühlen der Schriftsteller:innen heraus.

 

6. Schreibübung: Kreatives Schreiben

Thema Naturverbundenheit

Suche dir für diese Schreibübung einen Lieblingsplatz an einem Ort, an dem du deine Ferien verbringst, halte dein Notizbuch bereit und beobachte die Umgebung. Mache dir Notizen zu allem, was dir in den Sinn kommt:

– Was siehst und hörst du?
– Fällt dir etwas besonders Schönes auf?
– Was empfindest du? Welche Gedanken kommen und gehen?
– Was verbindest du mit der Natur? Wie stehst du zu ihr?
– Was bedeutet für dich Naturverbundenheit?

Beschreibe deine Umgebung und überlege, was Naturverbundenheit für dich bedeutet, wie sich Natur in deinem Leben oder im Moment, in deinem Urlaub, widerspiegelt. Vielleicht fällt dir eine Kurzgesichte oder ein Gedicht dazu ein oder du findest dadurch ein Thema für dein Buch?

 

Tipps zum Thema Kreativen Schreiben fördern den Schreibprozess und die Entwicklung von Ideen. Auch wenn viele Autoren und Autorinnen empfehlen, jeden Tag zu schreiben, ist es auch wichtig, sich Schreibpausen zu nehmen. Gerade im Urlaub gibt es so viel Neues zu entdecken, was entweder als Inspirationsquelle genutzt oder einfach nur genossen wird, um die Seele baumeln zu lassen. Gönne dir Schreibpausen und genieße deine Ferien! ☀️

 

Schreibtipps und Inspiration - Mann in einer felsigen Bucht am Meer

Bildquellen: Titelbild von Nubia Navarro (nubikini) von Pexels; Beitragsbild 1 von Madison Inouye von Pexels; Beitragsbild 2 von Jacub Gomez von Pexels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.